Auslandspraktikum


Auslandspraktikum Nicht nur im BWL-Studium werden internationale (Geschäfts-) Beziehungen zum wichtigen Studieninhalt; das Beherrschen einer mindestens zweiten oder dritten Fremdsprache ist für viele Akademiker heute eine Selbstverständlichkeit, und auch das Austauschsemester gehört für viele Studentinnen und Studenten inzwischen zum Lebenslauf dazu. In diesen sichtbaren Trend zur Globalisierung, zur internationalen Vernetzung reiht sich auch das Auslandspraktikum ein. Hierbei gibt es verschiedene Modelle: Zum Einen können praktische Phasen des Studiums im Ausland absolviert und von der eigenen Uni oder FH entsprechend anerkannt werden. Bei Studiengängen, die keine verpflichtenden Praktika enthalten, kann das Auslandspraktikum selbstverständlich auch aus eigener Initiative beispielsweise in den Semesterferien erfolgen. Doch egal, welche Variante auch zutrifft: Immer sollte das Praktikum sorgfältig und mit entsprechender Vorlaufzeit geplant werden. Denn insbesondere wenn sich die Praktikumsstelle außerhalb der EU befindet, müssen neben den ganz pragmatischen Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber auch einige formale Dinge zu Einreise, Aufenthalt und vielem Mehr beachtet werden. Dabei empfiehlt es sich, durchaus auf professionelle Hilfe zurück zu greifen - beispielsweise durch Ansprechpartner der eigenen Universität, oder auch durch eine auf Auslandspraktika spezialisierte Reiseagentur.

Ein zusätzlicher Aspekt, den es zu bedenken gilt: Ein Praktikum bringt in aller Regel wenig Geld. Das gilt für Praktika im Allgemeinen und für das Praktikum im Ausland im ganz Besonderen: Mit Kosten für Unterkunft, Anreise und Logis vor Ort muss der Praktikant hier fast immer deutlich draufzahlen. Im Gegenzug aber bietet die praktische Erfahrung im Ausland eine ganze Reihe an Vorteilen, von dem Verbessern der eigenen Fremdsprachenkenntnisse über das Erlernen sogenannter kultureller Kompetenzen bis hin zu tiefen Einblicken in die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der jeweiligen Branche. Damit das Praktikum ein voller Erfolg wird, sollte der Zeitpunkt sinnvoll gewählt sein: Ideal und erfolgsversprechend ist die Suche nach einer Praktikumsstelle mit entsprechenden Vorkenntnissen - sowohl im sprachlichen als auch im fachlichen Bereich, beispielsweise nach einer absolvierten Zwischenprüfung.