Auslandsstudium


Studium im Ausland Auslandsstudium: Ob einzelne Semester oder gleich die gesamte Studienzeit inklusive Abschluss - das Modell Auslandsstudium erfreut sich wachsender Beliebtheit. Offene Grenzen und mehr und mehr vereinheitlichte Studiengänge ermöglichen ein vergleichbares Studium an vielen Standorten weltweit. Insbesondere innerhalb der Europäischen Union bieten sich deshalb viele Möglichkeiten für ein Auslandsstudium an. Zu den beliebtesten Ländern zählen hierbei alle angrenzenden Staaten - Österreich und die Niederlande sind dabei die Spitzenreiter für deutsche Studenten.

Die Gründe hierfür liegen vor Allem in den geringen Sprachbarrieren sowie den vergleichbaren Studienordnungen und Anforderungen. Und noch einige weitere Aspekte machen das Auslandsstudium so beliebt: Zum Einen entfallen in vielen anderen Ländern Hindernisse und Zugangsbeschränkungen wie der Numerus Clausus, kurz NC. Somit kommen hier auch Studiengänge in Frage, für die unter anderen Umständen eine lange Wartezeit in Kauf genommen werden muss - oder die ganz unmöglich scheinen. Darüber hinaus bietet das Auslandsstudium natürlich auch einen ideellen Mehrwert, der in Zahlen nicht auszudrücken ist: Je nach gewähltem Standort werden so Fremdsprachenkenntnisse vertieft oder sogar neu erworben, die kulturelle Kompetenz sowie viele weitere sogenannte "Soft Skills" geschult. Ein Auslandssemester kann dabei neue Einblicke ermöglichen, neue Erfahrungen und soziale Kontakte und natürlich auch eine ganze Menge Spaß bedeuten. Wer sich dafür entscheidet, die gesamte Studienzeit im Ausland zu verbringen und auch den Abschluss hier zu erwerben, der wird dementsprechend tiefergehend geprägt. Und vielleicht führt das Auslandsstudium dann sogar zur Entscheidung, auch den beruflichen Einstieg vor Ort zu suchen - der internationalen Karriere steht mit einem internationalen Abschluss jedenfalls nichts mehr im Wege.