BWL-Studium


Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist der absolute Spitzenreiter unter deutschen Studienfächern: Kein anderes Studium wird Jahr für Jahr von so vielen Erstsemestern als Hauptfach auserkoren. Insgesamt studieren fast eine Viertel Million Studentinnen und Studenten BWL - deutschlandweit, mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten, an Fachhochschulen und Universitäten. Doch was macht das BWL-Studium so attraktiv? Und welche Dinge gilt es hier zu beachten?

Zunächst einmal: Wer sich für BWL entscheidet, der hat hierfür oft gute Gründe. So gelten die Berufsaussichten nach dem Studium als gut bis sehr gut - je nach individueller Leistung und Schwerpunktlegung. Und: Während andere Akademiker mit Praktika, Volontariaten oder schlecht bezahlten Einstiegsjobs ins Berufsleben starten, können sich BWLer über in der Regel durchaus ordentliche Startgehälter freuen. BWL zu studieren, ist also für viele vor allem eine vernünftige Wahl - doch daran ist natürlich auch nichts auszusetzen. Und: Ein spannender Beruf, der nebenbei auch noch genügend Geld für individuelle Extras bietet, dürfte die Durststrecken während des Studiums locker ausgleichen. Denn tatsächlich kann das BWL-Studium schon einmal ziemlich trocken und zahlenorientiert sein. Wer gut auswändig lernen kann, ist hier in jedem Fall klar im Vorteil. Eigene Theorien entwickeln steht hier vielleicht nicht unbedingt im Vordergrund - trotzdem kann ein gesundes Maß an Kreativität sowohl bei der Bearbeitung von Übungsaufgaben als auch im späteren Job durchaus hilfreich sein.

Wichtig: BWL ist nicht gleich BWL. Neben der "klassischen" Betriebswirtschaftslehre gibt es heute zahlreiche verwandte Studiengänge - von Sport- und Eventmanagement bis hin zu Schwerpunkten im Controlling oder in internationalen Finanzen. Für viele Studienanfänger bedeutet das schon vorm Studium eine große Rechercheleistung. Denn wer den für sich passenden Studiengang finden möchte, sollte sich schon vor Studienbeginn Gedanken über die Schwerpunktwahl machen und die entsprechenden Hochschulangebote herausfinden.